Eine große Volksbank für Niederösterreich

  • Marktgebiet der Volksbank Niederösterreich AG

    Mit der ersten Fusion zwischen den Volksbanken St. Pölten und Krems-Zwettl wurde im Sommer 2014 der Startschuss für eine große, starke Regionalbank gelegt. Schlussendlich haben sich neun Regionalbanken zu einer Bank für Niederösterreich zusammengeschlossen.

    Die Volksbank Niederösterreich AG weist eine Bilanzsumme von 3,2 Mrd. Euro auf und ist mit 56 Filialen und 550 MitarbeiterInnen tätig. Die neue Volksbank erstreckt sich vom westlichen Rand Wiens über den Zentralraum Niederösterreichs bis nach Steyr in Oberösterreich.

  • Vorstandsvorsitzender Dir. Dr. Rainer Kuhnle sieht große Chancen für die Zukunft: "Unsere neue Regionalbank hat eine Größe, die alle notwendigen Herausforderungen der Zukunft sehr gut bewältigen wird und dank einer dezentralen Struktur über die notwendige regionale Verankerung verfügt.“

    Der Bau der Volksbank Niederösterreich ist nun nach den erfolgreichen Fusionen mit den Volksbanken Donau-Weinland, Alpenvorland, Tullnerfeld, Fels am Wagram, Enns-St. Valentin, Oberes Waldviertel und Ötscherland abgeschlossen.

    Dir. Dr. Kuhnle: "Es wird sich an den Werten der Volksbank nichts ändern. Wir stehen für Kundenpartnerschaft, Regionalität und Vertrauen!"

  • Der Vorstand der Volksbank Niederösterreich (v.l.n.r.): VDir. Mag. Helmut Emminger, VDir. Dr. Rainer Kuhnle, und VDir. Mag. Reinhard Diem.